EXPERIENCE DESIGN // ADC Seminar

21. November 2019

Experience Design hier ist geil

Expe­ri­ence Design ADC Seminar

 

 

EXPE­RI­ENCE DESIGN ist in aller Munde. Nicht ohne Grund gab es im Oktober seitens des ADC ein Seminar dazu in Hamburg: “Wie designen wir Erleb­nisse, die Wirkung erzielen? Die nicht nur gut in einem Case Film doku­men­tiert oder medial verbreitet werden können, sondern die tatsäch­lich prägenden Einfluss auf dieje­nigen haben, die sie direkt und unmit­telbar erleben?”. Cedric Ebener kura­tierte dazu sechs hoch­ka­rä­tige Speaker, die auf Teil­nehmer von Senior bis Director Level samt einigen Unter­neh­mens­ver­tre­tern trafen.

 

Wichtig dabei war den Gestal­tern der Gedanke, dass diverse Diszi­plinen längst nicht mehr nur neben­ein­ander exis­tieren, sondern immer inten­siver mitein­ander vernetzt auftreten und arbeiten. Marken bauen Hotels, Retail-Stores werden zu Event­flä­chen, Messe­auf­tritte werden an der Aufent­halts­qua­lität gemessen etc. Was können also die einzelnen Diszi­plinen vonein­ander lernen, wie befruchten und ergänzen sie sich am besten? Ich habe Pat Kalt gebeten seine Eindrücke und Blicke über den Teller­rand für die Event Commu­nity zusammenzufassen…

 

 

Experience Design im Eventkontext

 

Durch die Veran­stal­tung führte Cedric Ebener (CE+Co), der zu Beginn des Seminars auf eine gedank­liche Exkur­sion einlud und das Thema „Expe­ri­ence“ ganz allge­mein beleuch­tete. Pat Kalt (tisch13) zeigte in seinem Panel ausge­wählte Event-Trends der letzten Jahre und hinter­fragte das Denken in Formaten und Schub­laden. Robin Palleis (Milla&Partner) unter­suchte in seinem Beitrag Projekte an der Schnitt­stelle zwischen räum­li­cher, analoger und digi­taler Gestal­tung. Fabian Tank (Going Places) wiederum stellte mit einem Hospi­­ta­­lity-Stadt­­en­­wick­­lungs­­­pro­­jekt ein unge­wöhn­lich großes und komplexes Projekt­format vor.

 

Chris­tian Schmach­ten­berg (Hoch­schule Kaisers­lau­tern) präsen­tierte aktuelle digitale Trends aus der Hoch­schul­for­schung und berich­tete von den Vorbe­rei­tungen zum Burning Man Festival 2021. Karen Kles­singer (Dan Pearlman) nahm die Teil­nehmer mit auf eine Reise durch inno­va­tive Retail- und Mixed-Use-Konzepte im Retail-Bereich. Zum Abschluss des zwei­tä­gigen Seminars berich­tete Joachim Kort­lepel (Jung von Matt) wie Brand Expe­ri­ence als Treiber für ganz­heit­liche Kampa­gnen funk­tio­nieren kann.

 

 

Experience Design ADC Seminar

 

 

Agenturen fehlen die Experience Designer

 

Chris­tian Schmach­ten­berg ergänzt: “Die Agen­tur­welt redet von tech­no­lo­gi­schen Revo­lu­tionen hat aber keine Mitar­beiter die das umsetzen können. Demnach mein Appell an die Kollegen: stellt „kreative Tech­no­logen“ ein — sie sind dieje­nigen, die im Team dem Erlebnis eine neue Dimen­sion verleihen können.”

 

Die Bühnen­show der Zukunft ist ein schönes Beispiel dessen: hier haben die Studie­renden eine Show entworfen und umge­setzt die mit drama­tur­gi­schen, insze­na­to­ri­schen und tech­no­lo­gi­schen Mitteln einen Schritt weiter­ge­gangen ist. Der Clue: bekannte Tech­no­logie wurde „zweck­ent­fremdet“ und in einem anderen Kontext eingesetzt.

 

 

Fazit: Insge­samt zwei inten­sive Tage mit vielen Insights und unter­schied­li­chen Blick­win­keln auf das weite Feld der Erleb­nis­ge­stal­tung – eine Fort­set­zung des Formats im nächsten Jahr ist angedacht.

 

 

Frage: Welches Event hat Dich in den letzten Jahren am meisten beein­druckt, bzw. zählt für Dich zu einem Meilenstein?

 

Lese­tipps & Besuchs­tipp: TechX­pe­ri­ence am 3.12. in Ingel­heim am Rhein

Inter­ak­tive Events: 6 Inspi­ra­tionen, die Menschen besser einbinden
Expe­ri­ence Design: Wie gestaltet man ein Erlebnis?
Event Expe­ri­ence Design: The New Way to Craft

 

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

  • Hybride Events 5 Tipps

    31. August 2022

    Hybride Events: 5 Tipps für gleichwertige Erlebnisse
  • 23. Oktober 2013

    21 Inspirationen für die Eventkonzeption // Wie kann man Veranstaltungen mal anders gestalten?
  • Event mal anders

    13. Juli 2016

    Ich bin dann mal OFF: Warum ich ein Sabbatical als Freelancer mache…
  • Storytelling

    15. März 2013

    Storytelling Transformation // #3