Christoph Krachten: What’s Next? — Events im Wandel // WNE005

Kategorie: Podcast

20. Dezember 2020

What's next?

Über Commu­ni­ty­bil­dung und die Nutzung von Reich­weite kann kaum jemand so viel erzählen, wie der heutige Gast: Chris­toph Krachten, Gründer von Media­kraft und den Video­days, Autor und Produ­zent, kennt sich aus.

Worauf kommt es an, wenn man eine Commu­nity bilden möchte, welche Formate sind erfolg­reich (oder auch nicht) und worauf kommt es bei der Zusam­men­ar­beit mit Influen­cern an? Über die Vor- und Nach­teile von Online-Formaten und wie man mit dem Schei­tern umgeht, das hört ihr in dieser Folge von What´s Next – Events im Wandel.

 

 

Was wir in WNE005 von Christoph Krachten lernen:

 

Hier nochmal der Podcast in Stich­punkten:

  • Großer Vorteil ist die zeit­liche und räum­liche Unab­hän­gig­keit und die Möglich­keit, Kommu­ni­ka­tion statt­finden zu lassen — mit und unter den Zuschauer*innen.
  • Große Resonanz entsteht durch Relevanz. Zuschauer müssen sicher sein, dass etwas bahn­bre­chendes kommu­ni­ziert wird.
  • Man muss sich in seinem Bereich gut auskennen, die Commu­nity defi­nieren und Inhalte schaffen können, die für sie relevant sind.
  • Wir brauchen echte, orga­ni­sche Reich­weite und im idealen Fall eine Person/ein Wesen, mit dem sich die Ziel­gruppe iden­ti­fi­zieren kann.
  • Auch bei Online-Events braucht es eine Commu­nity und orga­ni­sche Reich­weite. Diese wirklich zu bilden ist aufwändig aber notwendig.
  • Mit Influen­cern lohnt sich eine Zusam­men­ar­beit, wenn man es schafft, dadurch eine eigene Reich­weite aufzubauen.
  • Wenn Zuschauer merken, dass es nicht um den Inhalt geht, dann sind sie weg.
  • Je nach Format muss man sich fragen: Wie kann man möglichst hoch­wer­tigen Inhalt bei geringen Kosten produ­zieren?
  • Schei­tern ist eine Frage der Einstel­lung: Miss­erfolge gehören zum Leben; wir können daraus lernen, weiter­ma­chen und unglaub­liche Lebens­er­fah­rung sammeln.

 

Gute Fragen von Christoph Krachten: 

 

Und wenn ihr jetzt über Commu­nity-Bildung und eure Online-Events nach­denkt, stellt euch viel­leicht folgende Fragen:

  • Was ist so Relevant, dass es bei den Zuschauern das unbän­dige Bedürfnis erzeugt, dabei zu sein?
  • Wofür stehen wir, wer oder was könnte unsere Commu­nity sein?
  • Was macht den Bereich unserer Commu­nity aus und welche Inhalte sind ihnen relevant?
  • Wie bauen wir eine orga­ni­sche echte Reich­weite auf?
  • Wie können wir uns auf Social Media von der Konkur­renz unter­scheiden, womit kann sich unsere Ziel­gruppe identifizieren?
  • Wie können wir eine eigene Reich­weite aufbauen?
  • Wie exis­tiert unser Event in der digi­talen Welt am besten? Wie muss die Drama­turgie aussehen?
  • Wie kann man möglichst hoch­wer­tigen Inhalt mit geringen Kosten machen?

 

Danke Chris­toph Krachten für dein Wissen, Schei­tern, Aufstehen!

 

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

  • Anna Philipp - Whats next? Events im Wandel

    28. August 2022

    Anna Philipp: FÜHLEN — Ästhetische Gestaltung // WNE047
  • Hannes Schwarm - Whats next? Events im Wandel

    26. Juni 2022

    Hannes Schwarm: Best of Events — What’s Next? // WNE044
  • Andreana Clemenz - Whats next? Events im Wandel

    14. Februar 2021

    Andreana Clemenz: What’s Next? — Events im Wandel // WNE013
  • Carina Pollmeier - Whats next? Events im Wandel

    13. Dezember 2020

    Carina Pollmeier: What’s Next? — Events im Wandel // WNE004