Wie schreibe ich einen Regieplan? // Eine Muster-Vorlage gibt es hier!

Kate­gorie: Allge­mein, Events, Shows

5. April 2013

Regieplan Veranstaltungskonzeption Eventregie

Wie schreibe ich einen Regie­plan? // Muster-Vorlage für die Event­regie

 

Immer wieder stehen Veran­stal­tungs­planer vor der Aufgabe, einen Regie­plan zu schreiben. Worauf es dabei ankommt, möchte ich als Regis­seur gerne weiter­geben. Eine Regie­plan Vorlage findet sich als Exel Datei hier.

 

 

Was gehört in den Regieplan rein?

 

In Diffe­ren­zie­rung zu einem Auf- und Abbau­plan geht es beim Regie­plan um eine über­sicht­liche Zusam­men­stel­lung des inhalt­li­chen Ablaufs einer Veran­stal­tung. Der Regie­plan ist für Tech­niker und Operator gedacht. Nicht für das Projektmanagement-Team.

 

Also: wer was wie lange wo genau macht und was dazu audio­vi­suell gezeigt wird.

Alles kompakt, auf einen Blick zu erfassen. Kein Schnick Schnack oder überflüssiges.

 

Alle betei­ligten Gewerke vom Ton über Licht bis zum Video sehen so direkt, was bei Programm­punkten von ihnen gefor­dert wird. So kann jedes Gewerk vorab ihren Beitrag und Einsatz planen und punkt­genau auf die Cue’s des Show Callers liefern. Hier auch schon gleich eine Über­sicht, wie solch ein Dokument am Beispiel einer Pres­se­kon­fe­renz aussehen kann:

 

Regieplan Pressekonferenz Vorlage Regieplan erstellen Regieplan schreiben

 

 

Tipps für das Formulieren des Regieplans:

 

Posi­ti­ons­num­mern zu Beginn der Zeilen helfen auf den ersten Blick zu erfassen, über welchen Punkt im Ablauf man spricht. Gerade bei Proben, in denen man inhalt­lich springt, hilft das ungemein.

• Gut für alle Betei­ligten ist es schon im Regie­plan fest­zu­legen, von wo die betei­ligten Akteure auf die Bühne kommen. Das hilft sowohl dem Licht­kol­legen als auch den Kame­ra­leuten sich darauf vorzubereiten.

• Angaben für Licht, Ton und Video halte ich in der Regel kurz, da dies ja in den Proben dann noch genauer defi­niert wird. Zu genaue Detail-Infor­­ma­­tionen, die sich gege­be­nen­falls vor Ort auch als unrea­lis­tisch heraus­stellen, können so umgangen werden. Dennoch sollte es natür­lich eine klare Vorstel­lung geben, wie der Ablauf über die Bühne gehen soll…

• Optisch halte ich es für sinnvoll, Blöcke farblich hervor­zu­heben. So sieht man durch dicke Linien oder farblich hinter­legte Felder, dass es sich um einen neuen Abschnitt handelt. Dadurch gelingt Orien­tie­rung. Gleich­zeitig die Schrift­größe 8 pt nicht unterschreiten.

• Die Zeiten in der Excel­liste sind dank der Formel­funk­tion auto­ma­ti­siert und lassen sich im Übertrag so direkt addieren. Vorsicht: Unbe­dingt auf die Rich­tig­keit noch mal überprüfen.

• Immer den Stand der aktu­ellen Fassung angeben, sonst kann es zu Konfu­sionen führen welche Version denn nun die aktuelle ist. Daher das Datum und Uhrzeit der letzt­gül­tigen Fassung oben rechts angeben.

 

 

Show Calling und Proben

 

Dann noch ein Tipp zum eigent­li­chen Show Calling: möglichst immer die gleiche Routine beibe­halten. Also sowohl bei den Proben als auch dann in der Show im Format: “Achtung für XY” und “XY in 3, 2, 1, go” callen. So bleiben die Cues für alle ausfüh­renden Operator verläss­lich und vorher­sehbar. Hier auch noch 10 Tipps für reibungs­lose Events & worauf es beim Proben ankommt.

 

 

Fazit: Alles in allem sollte der Regie­plan für die tech­ni­schen Gewerke so kompakt wie möglich gehalten werden. Ideal sind je nach Länge der Veran­stal­tung eine bis max. vier Seiten. Ein umfas­sen­deres Mode­ra­ti­ons­buch kann die genauen Texte abbilden und wird gerne von dem Bild­mi­scher bezie­hungs­weise der Regie mitge­lesen. Weitere Details zum Gesamt­ver­lauf inklu­sive des Auf- und Abbaus gehören in die Gesamtdisposition.

 

Inter­esse an weiteren Tipps? Dann könnte mein Buch EVENTS WIRKUNGS­VOLL INSZE­NIEREN genau das Richtige sein! Wenn dir die Tipps geholfen haben freue ich mich über deine Weiter­emp­feh­lung des Blogs!

 

 

Was dich noch für die Veran­stal­tungs­pla­nung inter­es­sieren könnte:

Veran­stal­tungs­kon­zep­tion // 7 Kern­fragen für erfolg­reiche Events

Meine Top 20 Beiträge auf diesem Event Blog

Event­regie – worauf kommt es an?

 

Gibt es weitere Fragen zum Regie­plan oder der Umset­zung vor Ort? Dann stell einfach unter­halb deine Frage:

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

  • Event-Konzept: 13 Fragen zu Veranstaltungen

    13. Januar 2016

    Event-Konzept: Mit diesen 13 Fragen wird jede Veranstaltung besser…
  • Beruf und Familie in der Eventbranche

    11. Mai 2016

    Beruf und Familie im Eventbereich: Wie klappt das?
  • Live Campaigns 10 Schritte zum Event der Zukunft

    8. Oktober 2014

    Live Campaigns: In 10 Schritten zum Event der Zukunft
  • Bundescamp 2014 Producer Live Events

    15. Oktober 2014

    Producer Live-Events: 5 Fragen an Matthias Böhning & ein Event der etwas anderen Art…