Die 5‑Finger-Formel // Tipps für dein Vortrag

22. März 2018

5-Finger-Formel von Bär Tiger Wolf

Die 5‑Finger-Formel // hilf­reiche Tipps bei der Vorbe­rei­tung von Vorträgen

 

 

“Einer muss immer leiden — entweder das Publikum oder der Vortragende. 

Hoffent­lich ist es der Zweite!” // Papst Fran­ziskus

 

 

Als Regis­seur erlebe ich tagein, tagaus eine Vielzahl von Vorträgen bei Konfe­renzen und Veranstaltungen.

 

Die meisten sind leider irrele­vant. Zeitverschwendung.

 

Das liegt daran, dass sie keinen Fokus haben. Oder Antworten auf Fragen geben, die keiner gestellt hat. Oder zu sehr aus der Brille des Vortra­genden gedacht sind und damit das Publikum lang­weilt. Oder inhalt­lich sogar gut sind, aber einfach nicht im Kopf bleiben wollen.

 

Fünf Fragen, die es in sich haben…

 

Genau da steigt ein kleines Bildband ein. Der Krea­tiv­schmiede Bär Tiger Wolf ist es gelungen eine sinn­bild­liche Geschichte im Kinder­buch­stil zu erzählen (habe ich gleich meinen Kindern vorgelesen ;).

Im zweiten Teil werden die Prin­zi­pien für wirkungs­vol­lere Vorträge gekonnt auf den Punkt gebracht.

 

So, dass Kopfkino ausge­löst wird.

 

Diese fünf Fragen helfen ungemein in der Vorbe­rei­tung und sorgen dafür, dass die Botschaft erin­nerbar bleibt:

 

die 5-Finger-Formel

 

Hier die fünf Fragen für das MEHR an Wirkung deines Vortrags:

 

1. Starker Fokus: Auf welche Frage fokus­siere ich mich?

 

2. Relevanz zeigen: Wie betrifft es die Zuhörenden?

 

3. Was ist die heraus­ra­gende Frage aus Sicht der Hörenden?

 

4. Gebe ich eine Antwort in Form eines Verspre­chens, einer Chance oder eines Angebots?

 

5. Greif­bare Struktur: Lässt sich die Antwort mit einem Begriff oder Bild gliedern?

 

 

Wie das am Beispiel von Employer Branding konkret aussehen kann, erklärt Geschäfts­führer Theo Eißler hier:

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzep­tieren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Fazit: Die 5‑Finger-Formel ist ein Schätzchen!

 

Clevere Tipps, die genau rich­tigen und wich­tigen Hinweise, damit Vorträge Wirkung erzielen. Destil­liert auf das Aller­wich­tigste und dabei klar, verständ­lich und lust­ma­chend auf die Bühne zu gehen. Einfach empfehlenswert!

 

Als Prak­tiker würde ich noch hinzu­fügen, dass sich der Teufel in der Ausge­stal­tung versteckt. Die Fragen bringen extrem gutes Wissen hilf­reich auf den Punkt. In der Umset­zung macht es aber Sinn sich nicht mit der erst­besten Antwort zufrieden zu geben, sondern mit einem Gegen­über die eigenen Antworten zu reflek­tieren und durch Perspek­tiv­wechsel auf eine noch tiefere, strin­gen­tere, ganz­heit­li­chere Ebene zu gelangen. Dabei hilft mir die Idee von Costumer Centri­city! Wer einen Sparring Partner sucht wird sicher bei Theo Eißler fündig — oder darf sich gerne auch an mich wenden ;)

 

Das Buch lässt sich bei Amazon bestellen. Hier gibt es auch eine Vorlage mit den fünf Fragen. Viel Spaß damit!

 

Weitere Lese­emp­feh­lungen zum Thema Präsen­tieren:

Präsen­ta­ti­ons­tipps: Was Elon Musk gold­richtig macht & Sie davon lernen können!
5‑teilige Serie Besser Präsen­tieren von Mode­rator und Coach Martin Kloss
Auftritts­Coa­ching: 12 Tipps für wirkungs­volle Vorträge
OnePager: Auf den Punkt kommen wie Ronald Reagan 

 

Beitrag teilen:

Ähnliche Beiträge

  • Storytelling

    15. März 2013

    Storytelling Transformation // #3
  • SAP Services Kick-Off 2012

    25. März 2012

    Teambuilding // SAP Services Kick Off 2012
  • Motivationsfilme für Führungskräfte

    9. Februar 2013

    Motivierende Impulse — Filme für Führungskräfte
  • 13. Mai 2013

    5 Levels of Leadership // John Maxwell Führungsprinzipien