smart forvision Markteinführung // China 2011

Anlässlich der Guangzhou Motorshow 2011, lud Mercedes-Benz China 400 Lifestyle Journalisten zu einem exklusiven smart forvision brand evening. Unter dem Motto share yor vision präsentierte sich smart als Vorreiter urbaner Mobilitätskonzepte.

 

 

Was war interkulturell bei der smart Einführung zu beachten?

 

Ich übernahm für diesen Abend die Eventregie – eine spannende Erfahrung in einem mir bis dahin recht unbekannten Kulturkreis. Besondere Herausforderung für mich: die kulturellen Unterschiede im Team in der Kommunikation zu beachten. Ohne als arroganter Deutscher, der alles besser weiß, dafür zu sorgen, dass das Gesamtergebnis als Teamleistung funktioniert. Vielleicht hat mir mein multikultureller Erziehungshintergrund ein gutes Gespür gegeben – wir haben es zumindest gut gemeistert. Der chinesische Teamleiter war ob der wertschätzenden Art ganz hin und weg. Nichts leichter als das – schließlich wollen wir ja alle ein gutes Ergebnis haben. Da spricht nichts dagegen auf dem Weg dorthin einfach freundlich zu sein…

 

Interessant fand ich die Erwartungshaltung des chinesischen Pressepublikums. Es wirkte auf mich in etwa so: Hauptsache wild, bunt, voll. Eine permanente Überfrachtung und gleichzeitige Interaktivität durch Live-Kommentare auf sozialen Foren. Konzeptionell ganz anders zu inszenieren als für den europäischen Markt. Hat Spaß gemacht neues Terrain zu betreten!

 

Die Performance stammte übrigens von der smart Inszenierung auf der IAA von Andree Verleger und wurde angepasst für den chinesischen Kulturraum erneut auf die Bühne gebracht. Ganz interessant in diesem Zusammenhang ist der remix, wie er in diesem Beitrag zu entdecken ist. Nicht nur die Chinesen bedienen sich dem Kreativitätskonzept des Kopierens…

 

Mein Job: Eventregie // Videoquelle smart: youtube-Mitschnitt

Agentur: OLIVER SCHROTT KOMMUNIKATION

Kunde:  Mercedes-Benz China ltd.

 

Comments